FAQ – Regelmäßig gestellte Fragen

Gerne beantworten wir auf dieser Seite besondere Fragen, die nicht so genau in die vorherigen Themenbereiche hineinpassen.

Wenn Sie eine spezielle Fragen haben sollten, so schicken Sie doch einfach eine
Email über unsere Kontaktseite
.

Sind Tiny Houses der neue Wohntrend?Wir auf YouTube
Hier geht es zu unseren YouTube-Videos. Euch erwarten vier Stunden Video-Material rund um das Thema Tiny Houses. mehr

Grundlegendes

Wohnwagen vs. Mobilheim vs. Tiny House – wo ist der Unterschied?
Wir werden regelmäßig gefragt, worin denn eigentlich der Unterschied zwischen einem Wohnwagen und einem Tiny House liegt. Hier folgt unsere Darstellung.
mehr

Für wen sind Tiny Houses besonders geeignet?
Die Zahl der Single-Haushalte steigt unentwegt: Rund 17,6 Millionen Menschen in Deutschland lebten im Jahr 2019 alleine in ihrer Wohnung oder in ihrem Haus. Dabei ist der Anteil der Single-Haushalte zwischen 1991 und 2019 von 34 Prozent auf 42 Prozent gestiegen …
mehr

Tiny Houses gegen Wohnraumknappheit
Tiny Houses sind sollen helfen, die Wohnraumnot in Städten zu lindern. Das funktioniert allerdings nur unter einer Bedingung, die allerdings von vielen Grundstücksbesitzern leicht zu lösen wäre …
mehr

Umwelt, Nachhaltigkeit und Gesundheit

Tiny Houses, das Gebäudeenergiegesetz und die EnEV
Wer heute ein Haus – egal ob groß, klein oder winzig – baut oder bauen lässt, sollte bereits heute an die gesetzlich vorgeschriebene ökologische Nachhaltigkeit denken.
mehr

Autarkie oder eher Insellösung?
Viele denken über ein „autarkes“ Leben in ihrem Tiny House nach, wobei es oftmals bei der Interpretation zu Missverständnissen kommen kann.
mehr

Warum bietet Ihr Pelletöfen statt Holzkamine an?
Generell gibt es ja bei Holzkaminen nur drei Temperaturstufen: zu heiß, zu kalt und aus. Entsprechend problematisch ist die Temperatursteuerung mit einem Holzkamin insbesondere in kleinen Räumen.
mehr

Wohin mit dem Abwasser?
Die meisten Kommunen in Deutschland schreiben den Anschluss von Wohnhäusern – und damit auch für ein dauerbewohntes Rolling Tiny House – an die öffentliche Abwasserentsorgung vor. Dies gilt immer dann, wenn …
mehr

Warum bietet Ihr keinen Gasherd an?
Gasherde sind traditionell in Wohnwagen beliebt, weil sie selbst des Nachts auf dem Autobahn-Parkplatz für eine warme Mahlzeit sorgen können. Tiny House-Kunden hingegen können in der Praxis …
mehr

Schimmelgefahr – welche Lösungen gibt es?
Eines der am meisten vernachlässigten Probleme im Tiny House ist die Schimmelgefahr. Um das Problem erklären zu können müssen wir erst einmal über den Unterschied zwischen relativer und …
mehr

Gehören Waschmaschine und Badewanne ins Tiny House?
Auch ein Tiny House ist ein ganz normales Haus, – nur eben etwas kleiner. Bei welchen Einrichtungsgegenständen können da die Grenzen erreicht sein?
mehr

Welche Lösungen habt Ihr gegen Elektro-Smog?
Immer mehr Menschen reagieren sensibel auf permanent auf den Körper einwirkende Strahlung, wie sie von Strommasten und -leitungen aber auch von Mobilfunkgeräten oder WLAN-Systemen ausgestrahlt werden …
mehr

Grundstücke

Wie finde ich mein Tiny House-Baugrundstück?
Mobile Mikrohäuser – sogenannte Tiny Houses – werden immer beliebter. Doch bei Grundstückssuche werden regelmäßig Fehler begangen, die eine erfolgreiche Suche von vornherein verhindern können.
mehr

Tiny Houses auf Campingplätzen
Eine der wenigen Möglichkeiten, ein Rolling Tiny House ohne Baugenehmigung aufstellen zu können, bietet sich auf Campingplätzen. Denken Sie aber daran, dass Campingplätze sogenannte Sondergebiete zur Freizeitgestaltung und …
mehr

Finanzierung

Wie kann ich mein Tiny House finanzieren?
Grundsätzlich bestehen zwei Möglichkeiten für die Finanzierung eines Mini-Wohnhauses: über einen Privatkundenkredit oder über eine Hypothekenfinanzierung.
mehr

KfW-Fördermöglichkeiten für Rolling Tiny Houses
Ja, es gibt Fördermöglichkeiten für ausgewählte Modelle. Nur wie funktionieren die genau?
mehr

Baugenehmigung

„Tiny House-Baustatik“ – was heißt das eigentlich?
Wie muss eine Baustatik für ein mobiles Tiny House ausgelegt sein, damit es ungeachtet besonderer Risikogebiete wie Sturm, Schnee oder Erdbeben überregional in allen Regionen aufgestellt werden kann?
mehr

Bebauungspläne für neue Tiny House-Wohnsiedlungen
Bebauungspläne stellen die rechtsverblindliche Bauleitplanung für bestimmte Teile eines Gemeindegebietes dar. Sie werden in aller Regel dann erforderlich, wenn signifikante Flächen überplant und dafür einheitliche Vorgaben für Art und Maß oder einer konkreten Bauweise erstellt werden sollen.
mehr

Was heißt eigentlich „Schneelast“ bei einem Tiny House?
Wer schon einmal Schnee aus der Einfahrt oder vom Gehsteig schaufeln musste, wird bestätigen, dass das himmlische Weiß zwar aussieht wie bauschig-leichte Watte, aber deutlich schwerer ist als diese.
mehr

Was bedeutet „Windlast“ bei einem Tiny House?
Einer der wichtigsten Anforderungen an ein Gebäude ist die Berechnung der Windlast. Der Fachmann spricht in diesem Zusammenhang von der Ermittlung der Tragwerkssicherheit. So dürfte es sicherlich auch für Laien ersichtlich sein, dass Bauwerke an der Nordseeküste aber auch …
mehr

Erdebebenstatik für Tiny Houses
In einigen deutschen Regionen birgt das allerdings besondere Risiken, weil es regelmäßig zu Erdbeben kommen kann. Diese mögen sicherlich nicht so verheerend wie in anderen Regionen der Welt sein, …
mehr

Straßenzulassung

Straßenzulassung von Tiny Houses
Grundvoraussetzung für einen sicheren Einsatz Ihres Tiny House ist eine statisch berechnete Konstruktion. Anders als bei stationären Häusern muss Ihr mobiles Haus Kräfte aushalten, die der Seemann mit „schwerem Orkan“ bezeichnen würde …
mehr

Mit welchen Fahrzeugen kann ich mein Tiny House auf der Straße ziehen?
Welche PKWs eignen sich als Zugfahrzeug für ein Rolling Tiny House? Grundsätzlich gilt eine gebremste Anhängelast von bis zu 3.500 kg.
mehr

Was bedeutet eigentlich „Ladungssicherung“ in einem Tiny House?
Eine Ladung ist grundsätzlich so zu sichern, dass sie bei verkehrsüblichen Fahrzuständen weder verrutschen, umfallen oder herabfallen kann.
mehr

Könnt Ihr auch größere Fenster einbauen?
Vorab: ja, wir können. Aber: Die magische Obergrenze von 3,5 Tonnen Gesamtgewicht legt uns in vielen Bereich Grenzen auf. Denn: Gerade doppelt verglaste Fenster können das Gesamtgewicht …
mehr

Sonstiges

Chancen und Risiken von selbst ausgebauten Modellen
Wer sein Tiny House selbst ausbauen möchte, geht oftmals unkalkulierbare Risiken ein, die er kennen sollte. Der Verlust von Garantie- und Gewährleistungsansprüchen ist da noch das geringste Problem.
mehr

Pfiffig oder gefährlich?
Welche Probleme und Schäden können bei einem Tiny House-Kauf auftreten? Jörg Angermann, bauvorlageberechtigter Zimmerer und RTH-Servicepartner plaudert aus dem Nähkästchen.
mehr

Unsere 12 größten Fake-Argumente rund um Tiny Houses
Tiny Houses sind ein Mega-Trend. Da bleibt es nicht aus, dass auch so manche Falschinformationen oder Fake-News die Runde machen.
mehr

Foto: © fotolia.de