Kleines Haus – große Freiheit

Was als Wohnlösung während der Finanzkrise 2008 in den USA entstand, hat sich längst zu einer großen Bewegung über die gehobene Mittelschicht bis in die Avantgarde hinein entwickelt. Heute leisten sich viele Familien in den USA ein „Tiny House on Wheels“ als Gästehaus im Garten oder als Wochenendhaus in Florida. Seit einigen Jahren hat diese Bewegung auch Deutschland erreicht und auch hierzulande wächst die Fangemeinde

rasant.

Ob privat oder geschäftlich – die Nutzungsmöglichkeiten eines Minihauses auf Rädern sind schier unerschöpflich, bieten mehr Flexibilität und noch mehr Spaß. Lassen Sie sich von einem Rolling Tiny House begeistern

Die mobile Studentenwohnung

Wohnungen in Universitätsstädten werden immer teurer. Ein Tiny House kann eine alternative Lösung sein, die auch nach dem Studium noch einen guten Wiederverkaufswert hat oder ganz einfach als Wochenendhaus weiter genutzt werden kann.

Rolling Tiny House Grundstücke

Ein Tiny House für das Geschäft

Ob als Geschäftsbüro, als Verkaufsbüro, Messestand oder vermietete Ferienwohnung – die gewerblichen Möglichkeiten eines Rolling Tiny House sind schier unendlich. Dabei stellt ein Tiny House eine „Mobilie“ dar, für die ggf. die Vorsteuer gezogen und die geschäftlich abgeschrieben werden kann.

Das ist ein echtes Haus

Immer mehr Menschen kommen für sich zu der Erkenntnis, dass weniger durchaus mehr sein kann, – keine aufwendige und immer währende Gartenpflege mehr und keine 5-Zimmerwohnung mehr, die ständig in Schuss gehalten werden muss. Ein Minihaus ist die ideale Lösung zum Dauerwohnen.

Unsere 2. Modellreihe „Bungalow“

Mehr Wohnfläche, auf einer Ebene, rangierfähig und ebenso uneingeschränkt baugenehmigungsfähig. Unsere „etablierte“ Baureihe für Singles, Pärchen und kleine Familien. Sie verfügen über ein passendes Baugrundstück? Unsere angeschlossenen Architekten unterstützen Sie gerne bei dem erforderlichen Bauantragsverfahren. Wir liefern Ihnen per Tieflader Ihren komplett ausgestattenen Bungalow, den Sie nach dem Aufstellen und Anschluss an die Versorungsleitungen sofort beziehen können.

Unsere 3. Modellreihe „OgridHomes“

Selbst mit vielen Jahren Erfahrung in der Forschung und Entwicklung von Tiny Houses und ungeachtet unserer sicherlich unbestrittenen technologischen Führungsrolle im europäischen Tiny House-Markt war diese Modellreihe unsere bislang Aufwendigste. Ein ganzes Jahr haben wir mit einem starken internationalen Expertenteam geplant,  entwickelt, verworfen und wieder neu konzipiert. Ziel war es, ein Tiny House zu entwickeln, das wie jedes andere „große“ Wohnhaus in möglichst vielen Ortschaften offiziell genehmigt werden kann. Baurechtliche Anforderungen wie Dachform, Fassadenart und nicht zuletzt die gesetzlich geforderte ökologische-Nachaltigkeit spielten eine ganz entscheidende Rolle, und dann natürlich auch das Erscheinungsbild. Schön sollte es werden und heraus kam ganz im ländlichen Stil ein kleines Bauernhäuschen, – eine echte Kate. Das Ergebnis hat selbst uns so überzeugt und begeistert, dass wir heute bereits sagen: das ist der endgültige Durchbruch für die allgemeine Anerkennung und Akzeptanz von Minihäusern, die heute nichts aber auch gar nichts mehr mit früheren Versuchen wie Bauwagen, Containern oder Modulhäusern zu tun haben. Tiny Houses sind erwachsen geworden und OgridHomes stehen heute als akzeptierte Mini-Wohnform neben ganz normalen 1-Familienhäusern, nur eben etwas kleiner und zeitgemäßer.