Rahmenkonstruktion

Rolling Tiny House RahmenkonstruktionWie bei jedem Haus ist die Grundkonstruktion von entscheidender Bedeutung für die Stabilität. Anders als bei einem stationären Haus muss ein „Tiny House on Wheels“ auch den enormen Kräften, die auf der Straße entstehen, standhalten können. Eine statische Berechnung gehört deshalb für ein Rolling Tiny House zur Selbstverständlichkeit. Deshalb basiert es auf einer hochfesten Stahlrahmen-Konstruktion, die innen und außen mit Holz verkleidet wird. Im Standard verfügt das Rolling Tiny House über eine Profilholzfassade auch nordischer Fichte.

Alternativ kann im Rahmen der Sonderausstattung entweder ein Blockhausprofil – ebenfalls in nordischer Fichte – gewählt werden, die dem Haus einen echten Blockhaus-Charakter verleiht und aufgrund der geringen Stärke von nur 13 mm sogar deutlich an Gewicht einsparen hilft.

Als besonders hochwertige Alternative kann das Rolling Tiny House mit eine Thermoholz-Fassade aus heimischer Birke versehen werden. Diese natürliche Behandlung unter Sauerstoffabschluss bei 160-220° C wurde erstmals Anfang der 90er Jahre in Finnland genutzt. Thermisch modifiziertes Holz erfährt dadurch nicht nur eine wunderschöne teakähnliche Farbe sondern auch eine weitestgehende Fäulnisresistenz, wie es sonst nur von Tropenhölzern her bekannt ist. Gleichzeitig kann bis zu 20 % an Gewicht eingespart werden. Sollten Sie sich für eine Thermoholz-Fassade entscheiden, wählen Sie bitte zwischen zwei Varianten: Bei einer Behandlung mit Holz-Öl behält Ihr Rolling Tiny House die besondere teakähnliche Farbe. Möchten Sie es unbehandelt ausgeliefert bekommen, so erfährt Ihr Tiny House innerhalb von ein bis zwei Jahren eine edle silber-graue Patina. Doch egal, für welche Version Sie sich entscheiden: für die Langlebigkeit und der Wertstabilität Ihres Rolling Tiny House dürfte es die beste Lösung sein, die Sie heute erwerben können.