Heizung und Isolierung

Rolling Tiny House Infrarot FußbodenheizungAufgabe war es, eine möglichst optimale Kombination einer effektiven Heizung, einer sehr guten Dämmung, einem möglichst geringem Gewicht und einer nur 11 cm dünnen Außenwand zu finden, die auch die Bezeichnung „winterfest“ tatsächlich verdient hat.

Klassische Lösungen wie Mineral- oder Schafwolle fielen von vornherein aus, da mit ihnen künftige Bestimmungen der Energieeinsparverordnung (ENEV) bei solch dünnen Wänden keinesfalls erfüllt werden können. Die Folge wäre, dass ein Rolling Tiny House nicht zum Dauerwohnen mit erforderlicher Baugenehmigung hätte genutzt werden können.
Holzkamine als Wärmequelle fielen ebenfalls aus, – zu hohes Gewicht und spezifische Anforderungen an Feuerstätte und Rauchrohrsystem waren für uns ausschlaggebend. Zudem sind offene Feuerstätten auf Campingplätzen grundsätzlich nicht erlaubt.

Unsere Entscheidung fiel auf eine moderne Infrarot-Heizung, die wir in den Fußboden implementieren. Anders als herkömmliche Heizungssyteme erwärmt Infrarot vornehmlich den Körper und erst in zweiter Linie die Luft. Fachleuten zufolge darf die Raumtemperatur durchaus zwei Grad niedriger sein, um trotzdem seine persönliche Wohlfühltemperatur erreichen zu können. Rolling Tiny House IsolierungMit drei elektronisch gesteuerten Kreisläufen im Erdgeschoss, Badezimmer und Schlafloft lässt sich auf diese Weise die gewünschte Wohntemperatur hervorragend justieren. Im Badezimmer ist die Infrarot-Heizung in die Außenwand eingelassen worden, damit sogleich nach dem Verlassen der Dusche eine angemehme Wärme auf den nassen Körper einwirken kann. Für konsequent winterliche Temperaturen empfehlen wir zusätzlich einen elektronisch gesteuerten Pelletofen.

Passend zum Heizungssystem haben wir uns für eine kombinierte Isolierung entschieden, die Ihren Ansprüchen vollauf gerecht werden sollte. Eine atmungsaktive PUR-Dämmung von mächtigen sieben Zentimetern Stärke bildet eine solide Basis für Wärme- und Schalldämmung. Zum Vergleich:  Selbst professionelle Kühlhäuser werden selten mit mir als fünf Zentimeter Wandstärke gebaut. Zusätzlich setzen wir eine spezielle Infrarotwärme reflektierende High-Tec-Folie ein, wie sie auch bei Super-Schlafsäcken verwendet wird, die sogar in der Arktis zum Einsatz kommen. Hier sprechen wir nicht mehr von klassischer Dämmung sondern wir werfen mit einer nur acht Millimeter dünnen, mehrschichtigen Spezialfolie die gesunde Infrarotwärme durch Reflektion wieder in den Wohnraum zurück. In dieser Kombinaton von Rolling Tiny House Thermostat Infrarot-FußbodenheizungInfrarot-Heizung, High-Tec-Folie und atmungsaktiver PUR-Dämmung konnten wir eine energieeffiziente und winterfeste Lösung realisieren, wie sie mit herkömmlichen Materialien bei Tiny Houses bislang nicht für möglich gehalten wurde.

Darüber hinaus kann die Isolierung sogar bis zum Passiv-Haus-Charakter optimiert werden, indem im Rahmen der Sonderaustattung eine noch stärkere High-Tec-Folie (HTI-15 oder HTI-23 statt der serienmäßigen HTI-08) zum Einsatz kommen kann.

Alle Außenscheiben sind grundsätzlich als Verbundsicherheitsverglasung vorgesehen, wie es für eine Zulassung für den Straßenverkehr gefordert ist.

Ganz nebenbei sparen wir gegenüber einer herkömmlichen Dämmung mit Mineralwolle über 75 % des Gewichts ein und bieten zugleich eine bestmögliche Isolierung gegen sommerliche Wärme.